Das Kind mit Tracheostoma atmet seine Luft nicht mehr durch die Nase. Die Nase hat die wichtige Aufgabe die Atemluft zu befeuchten, zu säubern und anzuwärmen. Beim Kind mit Kanüle fehlt dies alles. Ein Teil kann vom Kanülenaufsatz übernommen werden. Trotzdem sollten Sie auf saubere Luft achten. Das heisst, dass in der Wohnung nicht geraucht wird und solche Orte auch gemieden werden. Ebenso sind Duftsprays und Essenzen nur vorsichtig zu gebrauchen.

Wenn Sie zusätzlich die Räume befeuchten wollen, achten Sie auf gute Qualität des Befeuchters, insbesondere auf die Sauberkeit des Wassers. Die Gefahr des Luftbefeuchters ist, dass er teils auch zu einem Bakterienherd werden kann und Ihr Kind davon Lungenentzündungen bekommen kann.

Kalte Luft im Winter

Im Winter ist daran zu denken, dass die Luft kalt ist und direkt in die Lunge gelangt, ohne vorher in der Nase angewärmt zu werden. Legen Sie Ihrem Kind einen Schal locker um den Hals, sodass dort die Luft weniger kalt ist aber trotzdem immer wieder frische Luft dazu kommt. Verkürzen Sie die Zeit draussen.
Bei Kindern mit Beatmung müssen die Beatmungsschläuche am Körper nah unter der Jacke angebracht werden, damit der Körper die Luft in den Schläuchen anwärmen kann.