Pflege des Tracheostomas und Wechsel des Halteband

Das Tracheostoma wird mindestens ein Mal pro Tag gesäubert. Bei Bedarf auch öfters.
Den Ablauf wurde Ihnen beigebracht, jedes Spital und auch Spitex hat sein eigenes Vorgehen.
Im Pflegeratgeber der Stiftung Noah (ab S. 38) können Sie sich so einen Ablauf ansehen.
Das Einhalten der Sauberkeit ist dabei sehr wichtig, im Spital wird dies strikter gehandhabt, da dort auch aggressivere Keime vorhanden sind.

Bereiten Sie alles notwendige Material auf einer sauberen Fläche vor.
Informieren Sie Ihr Kind, auch wenn es noch ein Baby ist.
Installieren Sie Ihr Kind, indem der Hals leicht überstreckt ist. Dies können Sie erreichen, indem Sie ein Badetuch zusammenrollen und unter die Schultern Ihres Kindes legen. Geben Sie Ihrem Kind eine Beschäftigung während der Zeit des Wechsel, dann verläuft der Wechsel für alle angenehmer.
Eine zweite Person hilft Ihnen fortwährend, diese Person wird die Kanüle stets halten, solange das Haltebändchen gelöst ist.

Überprüfen Sie gleichzeitig, ob die eingesetzte Kanüle auch tatsächlich die richtige Kanüle ist, indem Sie die Grössen- und Typangaben auf der Kanüle ablesen. Es kommt immer wieder vor, dass dem Kind eine falsche Kanüle eingesetzt wurde.

Nutzen Sie die Gelegenheit beim Wechsel des Haltebandes die Haut im Nackenbereich anzuschauen, zu waschen und bei Bedarf zu pflegen. Tragen Sie Cremes nur dünn auf, damit unter dem neuen Halteband keine feuchten Stellen verbleiben. Diese fördern oft erst recht rote offene Hautstellen.