Bei gewissen Kindern ist das Sekret der Trachealkanüle stets zäh oder sogar borkenhaft. Bei diesen Kindern lohnt es sich morgens und abends (evtl häufiger) mit physiologischer Kochsalzlösung (NaCl 0.9%) via Trachealkanüle zu inhalieren. Damit kann das Sekret flüssiger werden und einfacher abgesaugt respektive heraufgehustet werden.

Achtung: Es ist absolut wichtig, dass am Inhalierteil das Ausatmungsloch (siehe Nr. 3 auf dem folgenden Bild) offen ist. Ohne dies kann Ihr Kind weder ein- noch ausatmen.
Während dem Inhalieren sollte das Verneblerteil waagrecht sein, um bestmöglich zu funktionieren.

aeroneb k
Dies ist das zusammengestellte Inhaliergerät des AeronebPro mit 1) Verneblerteil und 2) T-Stück sowie einer 3)Gänsegurgel zur 4)Trachealkanüle. Anstatt der Gänsegurgel kann auch ein anderes Zwischenstück verwendet werden. Die Trachealkanüle könnte theoretisch auch direkt ans T-Stück verbunden werden, dies ist aber für das Kind unangenehm nah am Hals. Mehr über das Inhaliergerät Aeroneb finden Sie unter der Rubrik "Geräte".

Mundsugi

Erläuterungen dazu finden Sie unter der Rubrik "zu Hause - Notfallset".