Sekret in der Trachealkanüle kommt immer vor. Die Kanüle ist ein Fremdkörper der stets ein wenig reizt. Der Körper reagiert darauf mit Sekretproduktion.

Beobachten Sie das Sekret:

  • weiss und flüssig bedeutet sauber und gut absaugbar
  • gelbliche Verfärbung deutet auf eine Entzündung hin und sollte, wenn es neu auftritt der Pflege oder dem Arzt gemeldet werden
  • rosa bis rote Verfärbung deutet auf Blutbeimischung und sollte rasch dem Arzt gemeldet werden
  • zähes Sekret hat die Gefahr in sich, dass die Kanüle leichter verstopfen kann


Absaugtiefe: es sollte nicht tiefer abgesaugt werden, als dass die Trachealkanüle selbst ist. Tieferes Absaugen in die Luftröhre führt zu kleinen Wunden und mit der Zeit zu Vernarbungen und Granulationen. Diese Vernarbungen und Granulationen können zu einem späteren Zeitpunkt neue Atemnot hervorrufen und benötigen dann einen Eingriff zur Korrektur.
Tieferes Absaugen provoziert vermehrt einen Hustenreiz oder Würgereflex.
Häufig kann das Kind das Sekret bis zu einem gewissen Teil in der Kanüle heraufhusten, dann reicht es auch, nur im vorderen Teil der Kanüle abzusaugen. Dies ist für das Kind deutlich angenehmer.


Tipp: messen Sie einen Absaugkatheter und markieren Sie die Tiefe (entsprechend der Trachealkanülengrösse Ihres Kindes). Behalten Sie diesen Absaugkatheter dann als Orientierung bei der Absaugpumpe.

absagugen

Bevor Sie Absaugen

  • Denken Sie daran, Ihre Hände sauber zu machen.
  • Bereiten Sie das Kind vor: teilen Sie dem Kind mit, dass es abgesaugt wird.
  • Nehmen Sie den Aufsatz der Kanüle erst ab, wenn Sie mit dem Absaugkatheter bereit sind. So schützen Sie bestmöglich den freien Eingang in die Trachea vor eventuellem Schmutz, zum Beispiel falls Ihr Kind gerade in diesem Moment erbrechen würde.
  • Saugen Sie zügig ab, Ihr Kind sollte dabei nicht zyanotisch (Sauerstoffmangel) werden.
  • Wenn Ihr Kind schon Sauerstoff erhält, können Sie vor dem Absaugen den Sauerstoff etwas erhöhen und nach dem Absaugvorgang wieder zurückstellen.

Absaugkatheter: Grösse
Welcher Katheter der richtige ist, hängt vom Durchmesser der Kanüle ab. Gewählt wird eine Kathetergrösse (Angaben in French oder Charriere), die ungefähr der doppelten Grössenangabe der Kanüle ist.
Zum Beispiel: das Kind hat eine Kanüle 4.0. Gerechnet wird: 2 mal 4.0= 8. Also wird ein Absaugkatheter mit der Angabe 8 French /Charriere benützt.